Dick Gaughan - Different Kind of Love Song

CD
ArtNr.: WUN09-1918660
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 4 Werktagen


Richard Peter “Dick” Gaughan (* 17. Mai 1948 in Glasgow) ist ein schottischer Folksänger. Gaughans Familie zog von Rutherglen nach Leith, eine Hafenstadt außerhalb von Edinburgh, als er anderthalb Jahre alt war. Er ist nie nach Rutherglen zurückgekehrt. Dicks Mutter stammte aus Lochaber und sprach Gälisch als Muttersprache. Die Muttersprache seines Großvaters väterlicherseits war das Irische. Er stammte aus Mayo und beherrschte das Spiel der Fiddle. Dick war das älteste von drei Kindern. Im Alter von sieben Jahren begann er mit dem Spiel der Gitarre. Obwohl er später Lieder im schottischen Gälisch sang, blieb es für ihn eine Fremdsprache, ein Echo einer fernen Vergangenheit. Er sang in Folkclubs in Edinburgh und war ab 1970 Profimusiker.

1972 veröffentlichte er ein erstes Soloalbum No More Forever. Anschließend kam er zu den Boys of the Lough, die er nach der Veröffentlichung von deren Debütalbum im selben Jahr wieder verließ. 1975 folgte eine Gastrolle bei den High Level Ranters auf deren Album The Bonnie Pit Laddie. Darauf folgte eine hektische Periode in der er zwei Karrierestränge gleichzeitig verfolgte, einmal als Mitglied von Five Hand Reel (drei Alben zwischen 1976 und 1978) und als Solosänger, als der er im selben Zeitraum vier Alben veröffentlichte. Dies war eine Zeit starken Alkoholkonsums, der Reisen in Lastwagen und sehr seltener Begegnungen mit seiner Frau und seiner Tochter. Zu einer Lebenskrise kam es, als seine Tochter von einem Auto überfahren wurde, während er auf Reisen war. Die Tochter überlebte, doch Dick wurde durch diesen Vorfall veranlasst, sein Leben neu zu ordnen.

Schließlich lernte er als Autodidakt, Musik zu lesen und zu schreiben. Er schrieb für das schottische Folk-Magazin Folk Review und hatte mehr Kontakt mit seiner Familie. Er schloss sich einer Agitprop-Theatergruppe namens „7:84“ an. Er schien sehr bewusst dem Vorbild eines anderen sozialistischen Theaterregisseurs und Sängers, Ewan MacColl, zu folgen, dem er 1978 ein Album widmete. Gaughan beteiligte sich ebenfalls an einem Gedenkalbum für Woody Guthrie. In den frühen 1980er Jahren betrieb er Kampagnenarbeit für eine Organisation namens "Perform" deren Ziel es war, professionelle Folkmusiker und Amateure zu vereinen, um Gagen und Weitergaberechte zu verhandeln sowie die künstlerische Kontrolle zu behalten. Er war zwei Jahre lang ihr Vorsitzender. Im Oktober 2016 wurde ein Schlaganfall diagnostiziert. Seit Februar 2017 befindet sich Gaughan in einer Physiotherapie im Edinburgh Royal Infirmary. Ein weiterer Verlauf ist unklar.

Trackliste:

01 - Revolution - 12:00
02 - Prisoner 562 - 00:00
03 - Song Of Choice - 09:00
04 - The Father's Song - 41:00
05 - Think Again - 43:00
06 - As I Walked On The Road - 12:00
07 - Stand Up For Judas - 54:00
08 - By The People - 31:00
09 - Games People Play - 49:00
10 - Lassie Lie Near Me (Bonustrack) - 38:00
11 - Your Daughters and Your Sons (Bonustrack) - 53:00
12 - The Floo’ers of Forest (Bonustrack) - 37:00

Achtung: Die Spielzeiten der einzelnen Tracks sind durcheinander geraten!!!



Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten außerdem: