Artikel 1 von 2

Alyth McCormack - Homelands CD

ArtNr.: 1918424
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikel derzeit ausverkauft. Sollen wir Sie informieren, wenn der Artikel wieder verfügbar ist? Bitte informiert mich!


„Homelands“ handelt von Liebe und Verlust, Heimat und Emigration. Das Album hat seine Wurzeln sowohl in Ályth McCormacks Liebe zu ihrer schottischen Heimatinsel Lewis als auch in der Liebe zu ihrer neuen Heimat Irland. „Aber irgendwie sind wir doch alle auch Reisende“, sagt Ályth, „Migranten, Emigranten, Immigranten.“

„Homelands“ ist ein wunderbares Album, das von unserer Sehnsucht nach Heimat, aber auch von unserer Sehnsucht nach der Ferne erzählt. Und der Gesang der Chieftains-Sängerin Ályth McCormack trifft direkt ins Herz.

Stücke:

The lambs on the greenhills
Thig am bata (The boat will come)
Carrickfergus
The American Set (Mouth Music)
Raglan Road
Buachaill ón Eirne
A Mhàiri bhòidheach (Beautiful Mary)
My grandmother's eyes
Chaidh mo Dhonnchadh donn bheinn (My Duncan)
Lord Yester


Die Sängerin der Chieftains bald bei euch zu Hause?

Dass wir Gaeltacht/EBZ-Leute Reisen mit ganz besonderen kulturellen, politischen etc. Schwerpunkten durchführen, ist hinlänglich bekannt. Dabei gelingt es uns stets, interessante Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Irland mit unseren Gruppen in Kontakt zu bringen, z.B. Künstler, Politiker, Umweltaktivisten … So ist es uns im Januar 2015 gelungen, eine der renommiertesten Sängerinnen des gälischen Sprachraumes für ein Privatkonzert zu gewinnen – Ályth McCormack (Siehe Link unten).
Ályth ist Schottin, lebt seit acht Jahren in Irland und ist ebensolange die Sängerin der weltweit bekanntesten noch aktiven Irish Folkband. Die Rede ist von den Chieftains. In Zusammenarbeit mit Markus Dehm, unserem längjährigen ij-Musikkorrespondenten, hat Ályth McCormack ein musikalisches Programm auf die Beine gestellt, das sich um das Thema Heimat in all seinen Facetten rankt: Emigration, Immigration, Heimweh, Fernweh.
Passend zu dem Thema ist dann n diesem Jahr auch ihr wunderbares Album „Homelands“ erschienen
Mittlerweile hat diese großartige Künstlerin bereits drei Konzerte exklusiv für unsere Gruppen gegeben, begleitet von unterschiedlichen Musikern, meist jedoch Harfenisten, weil gerade die Harfe sich hervorragend in dieses musikalische Schwerpunktthema einfügt. Eigentlich hat Ályth mit ihren Chieftains-Großauftritten genug zu tun, aber sie liebt eben auch den umgekehrten Ansatz – Konzerte in ganz kleinem Rahmen. In den USA sind solche „inhouse concerts“ schon längst teil der Musikkultur, in Deutschland sind sie bislang eher selten.
Warum nicht Freunde einladen, z.B. im Rahmen einer Geburtstagsfeier oder auch einfach nur so und im heimischen Wohnzimmer ein Konzert veranstalten? 20 – 30 Leute können bereits genügen, um ein solch unvergessliches Erlebnis wahr werden zu lassen.
Fragen dazu? Dann wenden Sie sich bitte direkt an "unseren" Markus Dehm, e-mail: info@markus-dehm.de

Hier zu einem kleinen Artikel in der Gaeltacht Fähr-und Sparfibel 2015, S. 71

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten außerdem: